logotype
image1 image1 image1

Bulgarien

 

Im Norden scheint seit dem Zusammenbruch des Sozialismus, niemand offizielles mehr gewesen zu sein. Viele halb zerfallene Häuser in scheinbar kaum mehr bewohnten Ortschaften, viele Roma die dort in Armut leben und Straßen streckenweise wie in Albanien vor 7 Jahren (diese wurden dort mittlerweile aber komplett in Stand gesetzt).

Auch die Vorstädte sind geprägt vom Plattenbau. Übernachtet haben wir völlig erschöpft, nach stundenlangem Gegurke auf der ersten Autobahnraststätte kurz vor Sofia. Am nächsten Morgen legten wir die 350 km bis zur türkischen Grenze, mehr oder weniger zügig, vor Sofia war leider Stau, zurück.

2017  jamesontour.de  globbers joomla template